Integrative Psychotherapie

24-monatige Online-Ausbildung

  • Bist Du motiviert, andere Menschen zu unterstützen?
  • Reizt Dich eine berufliche Perspektive mit vielversprechenden Zukunftsaussichten?
  • Strebst Du eine gründliche Weiterbildung an, die Dich effektiv bei Deiner psychotherapeutischen Arbeit unterstützt?
  • Möchtest Du bequem von zu Hause aus lernen und dennoch in Kontakt mit Gleichgesinnten bleiben?
  • Ist es dein Ziel, Menschen bei der Bewältigung psychischer Störungen zu helfen und sie auf dem Weg zu einem glücklicheren Leben zu begleiten?
  • Suchst Du nach einer erfüllenden Karriere, die Dir ermöglicht, Deinen Lebensunterhalt selbstständig und unabhängig zu verdienen?
Ausbildung Integrative Psychotherapie an der Heilpraktiker Akademie Deutschland

Nächster Ausbildungsbeginn

11/2024

Was ist das Ziel Deiner Ausbildung?

Deine Ausbildung Integrative Psychotherapie bietet Dir das notwendige psychotherapeutische Rüstzeug, um Klienten oder Patienten erfolgreich in Deiner Rolle als Heilpraktiker für Psychotherapie zu betreuen. Sie basiert auf den Erkenntnissen der Psychotherapieforschung, insbesondere den Arbeiten von Klaus Grawe, und integriert eine breite Palette psychotherapeutischer Ansätze. Dadurch erhältst Du eine vielfältige Auswahl an therapeutischen Techniken, die Du in Deiner Arbeit einsetzen kannst. Gleichzeitig ermöglicht Dir diese Ausbildung, persönlich zu wachsen und ungelöste innere Prozesse erfolgreich zu integrieren. Sie berücksichtigt auch die steigenden Anforderungen der Gesundheitsämter bezüglich des praktischen Teils der Psychotherapie in der mündlichen Überprüfung.

Was wir bieten

Inhalte & Ablauf Deiner Online-Ausbildung

18 Live-Webinare - Psychotherapieverfahren

Du erlernst ausgesuchte Psychotherapieverfahren über einen Zeitraum von zwei Jahren. In 18 Live-Webinaren wird Dir umfangreiches Wissen vermittelt.
Deine Ausbildung findet nach dem Rotationsprinzip statt. Das bedeutet, Du kannst jederzeit in diese Ausbildung einsteigen.
Je nachdem, wann Du in diese Ausbildung einsteigt, beginnt Du mit dem nächsten Therapieverfahren-Modul laut Lehrplan siehe PDF zum Download.

Ein Beispiel: Du meldest Dich am 15. Oktober 2023 für die Ausbildung an. Dann wäre das ein Zeitpunkt, zu dem bereits ein Live-Webinar des Moduls Hypnose stattgefunden hat und es macht keinen Sinn, erst beim 2. Termine eines Moduls einzusteigen. Deswegen würdest Du dann zum nächsten Beginn eines neuen Therapieverfahrens mit deinen Live-Webinaren beginnen. In diesem Fall wäre das die Tiefenpsychologie mit dem Live-Termin am 12. Januar 2024. Allerdings würdest Du von Anfang an bereits Zugriff auf die Inhalten der anderen Module und deren Aufzeichnungen haben, so dass Du sofort ab dem 15. Oktober 2023 in der Lage wärst, Dir die anderen Therapieverfahren anzueignen. Die 2 Jahre Ausbildungszeit beginnen in diesem Fall erst ab Januar mit dem Modul der Tiefenpsychologie!

Jedes Live Webinar (WE) findet zu den gleichen Zeiten statt:
Freitags (17:00 – 21:00 Uhr
Samstags (10:00 – 17:00 Uhr)
Insgesamt ca. 200 Stunden Live-Webinare

Alle Freitage der 18 Live-Webinare der Module werden aufgezeichnet.

16 Workshoptage

Zusätzlich zu den Modulen der Psychotherapieverfahren bieten wir Dir insgesamt 16 Workshoptage, an denen Du teilnehmen kannst.

Diese Workshoptage werden nicht aufgezeichnet.

Videokurse Psychotherapieverfahren

Zu jedem Modul wird es Videos geben. Diese beinhalten die Grundlagen der jeweiligen Therapieform, Fallbeispiele und Skripte für die Live-Webinare.

Folgende Videokurse sind in dieser Ausbildung inkludiert und dienen der Vorbereitung auf die Live-Webinare (Psychotherapieverfahren):

  • Grundlagen der Integrativen Psychotherapie
  • Systemische Beratung/ Therapie
  • Gesprächstherapie nach Rogers
  • Gestalttherapie
  • Körperpsychotherapie
  • Kognitive Verhaltenstherapie/Körpertherapie
  • Hypnosetherapie
  • Tiefenpsychologie
Weitere Videokurse - Bonusmaterial

Selbsterfahrungskurs: Videos inkl. Materialien (ca. 40 Std. Bearbeitungszeit)

7 Live-Webinare - Selbsterfahrung/Supervision

Neben den Live-Webinaren der Psychotherapieverfahren wird es ca. 7 Live-Selbsterfahrungs-/Supervisionsveranstaltungen geben:

ca. 7 Termine Mittwoch 18:00 bis 21:00 Uhr

Die Supervisions-Webinare werden nicht aufgezeichnet!

Austausch in virtuellen Lerngruppen
  • Lernen und Üben in Austausch- und Lerngruppen
  • Zugang zur geschlossenen Facebook-Gruppe
Aktuelle Psychotherapieforschung

Deine Ausbildung in „Integrativer Psychotherapie“ basiert auf den aktuellen Erkenntnissen der Psychotherapieforschung. Einer der renommiertesten Psychotherapieforscher, Klaus Grawe, hat tausende Therapiestudien analysiert, um herauszufinden, was Psychotherapien wirksam macht. Dabei identifizierte er vier entscheidende Wirkprinzipien:

  1. Ressourcenaktivierung: Hierbei geht es darum, die vorhandenen Fähigkeiten und Stärken des Patienten zu nutzen, sei es ein scharfer Verstand, ein strukturiertes Gefühlsempfinden oder soziale Unterstützung durch Freunde und Familie. Dieser Ansatz wird insbesondere in der systemischen Therapie betont.
  2. Problemaktualisierung: Der Patient soll seine Probleme nicht nur besprechen, sondern sie auch innerhalb der Therapie erleben und dabei umlernen. Dies geschieht beispielsweise durch erlebnisorientierte Ansätze wie in der Gestalttherapie oder durch Hypnose und Körpertherapie.
  3. Aktive Hilfe zur Problembewältigung: In diesem Ansatz bietet der Therapeut konkrete Hilfestellungen und Trainings an, um dem Patienten direkt bei der Bewältigung seiner Probleme zu helfen. Dies umfasst Entspannungsverfahren und Problemlösetraining, wie es in der kognitiven Verhaltenstherapie angewendet wird.
  4. Therapeutische Klärung: Hierbei geht es darum, die Ursachen von Problemen aufzudecken, damit der Patient ein tieferes Verständnis für sich selbst erlangt und innere Heilung stattfinden kann. Solche Klärungsprozesse werden beispielsweise in tiefenpsychologischen oder gesprächstherapeutischen Ansätzen, wie der Rogers’schen Gesprächstherapie, angewendet.
Psychotherapieforschung einzelner Therapiemethoden

1. Empathischer Beziehungsaufbau und empathische Beziehungsgestaltung:

Gesprächstherapie nach Rogers: Die Psychotherapieforschung betont durchgängig die Bedeutung der therapeutischen Beziehung als einen der stärksten Prädiktoren für den Therapieerfolg, unabhängig von der spezifischen Behandlungsmethode.

2. Selbstreflexion fördern:

Tiefenpsychologische Ansätze haben in der Forschung gezeigt, dass das Verständnis und die Aufarbeitung unbewusster Prozesse und Konflikte zur psychischen Heilung beitragen können.

3. Systemische Perspektiven und Ressourcen integrieren:

Die systemische Therapie und das Einbeziehen von Ressourcen werden in der Psychotherapieforschung für ihre Effektivität in der Behandlung einer Vielzahl von Störungsbildern anerkannt, insbesondere in der Arbeit mit Familien und Paaren.

4. Ganzheitliche Erlebnisverarbeitung:

Ansätze wie die Gestalttherapie und Hypnotherapie werden in der Forschung für ihre Fähigkeit anerkannt, tiefgreifende emotionale und kognitive Prozesse anzusprechen und zu verarbeiten.

5. Verhaltensänderung unterstützen:

Die kognitive Verhaltenstherapie ist eine der am meisten erforschten und evidenzbasierten Therapieformen, besonders effektiv in der Behandlung von Angststörungen, Depressionen und vielen anderen psychischen Erkrankungen. Die Bedeutung der (dysfunktionalen) Kognitionen auf die Psyche spielt dabei eine wesentliche Rolle

6. Gezielte Selbstregulation:

Achtsamkeitsbasierte Methoden haben in zahlreichen Studien ihre Wirksamkeit in der Reduzierung von Stress, der Förderung des psychischen Wohlbefindens und in der Behandlung psychischer Störungen gezeigt.

Diese sechs Punkte decken das breite Spektrum der Psychotherapieforschung ab und repräsentieren eine integrative Herangehensweise, die viele bewährte Methoden und Techniken aus verschiedenen therapeutischen Schulen vereint.

Integrative Psychotherapie: Ein prozessorientierter (modularer) Therapieansatz

6 Grundprinzipien einer erfolgreichen integrativen Psychotherapie

  1. Empathischer Beziehungsaufbau und empathische Beziehungsgestaltung (Humanistische Grundhaltung): Basierend auf Rogers‘ klientenzentrierter Therapie, liegt der Fokus dieses Ansatzes auf dem Aufbau und der Gestaltung einer empathischen, unterstützenden und vertrauensvollen Beziehung zwischen Therapeut und Klient. Diese Herangehensweise spiegelt die humanistische Perspektive wider, die eine ganzheitliche Betrachtung des Menschen und die Bedeutung der Selbstverwirklichung und des persönlichen Wachstums betont.
  2. Selbstreflexion fördern (Tiefenpsychologische Perspektive):
    Angelehnt an tiefenpsychologische Ansätze, unterstützt dieser Schritt die Klienten dabei, ein tieferes Verständnis ihrer selbst zu entwickeln und unbewusste Prozesse und Konflikte zu erkunden.
  3. Systemische Perspektiven und Ressourcen integrieren (Systemtheoretische Sichtweise):
    Dieses Prinzip erweitert die Betrachtung von individuellen Problemen um die Dynamik innerhalb von familiären und sozialen Systemen. Es betont die Nutzung von vorhandenen Ressourcen im sozialen Umfeld des Klienten und unterstützt den Übergang von einer rein individuellen Sichtweise hin zu einer umfassenden, systemischen Perspektive.
  4. Ganzheitliche Erlebnisverarbeitung (Gestalt- und Hypnotherapeutische Elemente):
    Inspiriert von der Gestalttherapie und unterstützt durch Hypnosetechniken, konzentriert sich dieser Schritt auf die tiefe Verarbeitung emotionaler und kognitiver Erlebnisse. Durch den Einsatz hypnotherapeutischer Methoden wird ein intensiveres Erleben ermöglicht, welches die Auseinandersetzung mit und die Neubewertung persönlicher Erfahrungen fördert.
  5. Verhaltensänderung unterstützen (Behavioristische und Kognitive Ansätze): Basierend auf der kognitiven Verhaltenstherapie, bietet dieser Schritt praktische Strategien zur Modifikation von Verhaltensweisen und unterstützt die Klienten bei der Implementierung positiver Verhaltensänderungen.
  6. Gezielte Selbstregulation (Achtsamkeitsbasierte Methoden): Dieser Ansatz verwendet achtsamkeitsbasierte Techniken, um Klienten zu einer effektiveren Selbstregulation zu verhelfen. Dieser Schritt stärkt die Fähigkeit zur Bewältigung von Stress und Herausforderungen und fördert ein langfristiges psychisches Wohlbefinden.

Diese Grundprinzipien orientieren sich durch ihre jeweilige Methode und ihre Schwerpunkte im jeweiligen therapeutischen Prozess an der Psychotherapieforschung. Es zeigt sich, dass es sinnvoll ist, bestimmte Interventionen aus verschiedenen Therapiemethoden zu nutzen, um möglichst alle Aspekte einer erfolgreichen Psychotherapie zu nutzen. Dabei zeigt sich, dass bestimmte Psychotherapiemethoden besonders hilfreich ein Grundprinzip verkörpern.

Natürlich können noch weitere Methoden mit einbezogen werden. Der Teilnehmer kann jede weitere erlernte Methode einem Grundprinzip zuordnen und damit seinen psychotherapeutischen Handwerkskoffer erweitern.

Der Therapeut erhält durch diese Struktur einen klaren Fahrplan für die Behandlung von psychischen Störungen mit der integrativen Psychotherapie. Gleichzeitig sind die Psychotherapiemethoden nicht einfach so “zusammengewürfelt”, sondern nach den 6 Grundprinzipien sinnvoll zusammengestellt.

Deine Investition

2 jährige Integrative Psychotherapie:

Einmalzahlung: 3.700 €
Ratenzahlung: 24 Raten à 154,17 € (Gesamtinvestition: 3.700,08 €)

Du bist bereits Schüler bei uns, zum Beispiel in der Online Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie oder in einem anderen Psychotherapieverfahren?
Profitiere von Deinem Schülerrabatt! Melde Dich bei unserem Support telefonisch oder per E-Mail an HPA Support und erhalte Deinen exklusiven Gutscheincode, mit dem Du 13 % auf Deine Investition sparst!

Deine Vorteile

Profitiere von den Vorzügen

individuelles Lerntempo bei deiner Online-Ausbildung ander Heilpraktiker Akademie Deutschland

Ausbildung im Rotationsprinzip

Einstieg jederzeit möglich

Online Ausbildungen an der HPA

Live-Webinare & Workshops

Profitiere von 18 Live-Webinaren und 16 Live-Workshops

unsere Dozenten unterstützen dich im Live-Unterricht deiner Online-Ausbilödung

Betreutes Lernen

Unterstützung und Live-Unterricht durch unsere Dozenten

innovative Lernplattform für deine Online-Ausbildung

Innovative Lernplattform

Live-Webinare, Videos, aktuelle Handouts, Terminkalender, Klassengruppe

Termine der HPA

Gestalte dein Lerntempo selbst

Lerne flexibel wann und wo Du willst – 30 Monate Zugang zur Lernplattform

intensive Prüfungsvorbereitung in der Online Ausbildung

Optimale Vorbereitung

Umfangreiche Prüfungsvorbereitung durch Live-Webinare und Videokurse

Deine Ansprechpartnerin

Fachbereichsleitung Online-Psychotherapieverfahren

Fachbereichsleiterin Sabine Retter

Sabine Retter

  • HPA Fachbereichsleitung der Online-Akademie
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie

Spezialisiert auf die Unterstützung neurodivergenter Kinder, Jugendlicher, Erwachsener und Familien, einschließlich Autismus, AD(H)S, Hoch- und Höchstbegabung sowie Hochsensibilität.

Meine Schwerpunkte liegen in der Verhaltenstherapie, einschließlich der Schematherapie. Zudem habe ich mich in der Kinder- und Jugendpsychologie weiterqualifiziert.

FAQ der Heilpraktiker Akademie Deutschland

Testimonials

Das sagen unsere Schüler über uns

Testimonials und Bewertungen der HPA Deutschland

Marion B.

„Alles Gute für Euch alle und Danke für Alles. Ich habe mich wirklich aufgehoben gefühlt und kann Euch nur weiter empfehlen.“ 

Buche noch heute Deine Ausbildung!

zum Angebot
Top-Fernschule Award Fernstudiumcheck 2024 für die HPA Deutschland
Top-Studieninhalte Award Fernstudiumcheck 2024 für die HPA Deutschland
siegel-fdh
Top-Betreuung Award Fernstudiumcheck 2024 für die HPA Deutschland
Top-Studienmaterial Award Fernstudiumcheck 2024 für die HPA Deutschland